Taucher wird fast von Wal gefressen

Bei einem Tauchgang in Südafrika gerät ein Deutscher ins Maul eines Wals

Bei einem Tauchgang in Südafrika gerät ein Deutscher ins Maul eines Wals und überlebt wie durch ein Wunder.

Der Deutsche Rainer Schimpf ist erfahrener Tauchlehrer und Walbeobachter. Aber SO nah kam der 51-Jährige einem Meeresbewohner noch nie. Eigentlich wollte er bloss einen Hai fotografieren, doch plötzlich schnappte ein Wal zu. Zum Glück hatte der riesige Meeresbewohner aber wenig Gefallen an seinem Fang und spuckte den deutschen Taucher wieder aus.

Der Vorfall ereignete sich im Februar vor der Küste von Südafrika.

Kommentieren

comments powered by Disqus