NW: Mehr Verkehrsunfälle und Verletzte 2018

Ein Autolenker und ein Motorradfahrer verstarben bei Unfällen

Im Kanton Nidwalden gab es 2018 wieder mehr Unfälle.

Die Zahl der Verkehrsunfälle und der Verletzten ist im Kanton Nidwalden im Jahr 2018 leicht angestiegen. Zu den häufigsten Unfallursachen gehörten im vergangenen Jahr Unaufmerksamkeit, Ablenkung, Vortrittsmissachtung oder das Nichtanpassen der Geschwindigkeit. Leider verstarben auch ein Autolenker und ein Motorradfahrer bei schweren Verkehrsunfällen.

Gegenüber 2017 wurden im vergangenen Jahr neun Unfälle mehr registriert. 113 Unfälle passierten insgesamt innerorts und 121 ausserorts inklusive Autobahn. Bei zwei schweren Verkehrsunfällen in Ennetbürgen und Stansstad erlitten im Februar ein Nidwaldner und im Mai ein ausserkantonaler Motorradlenker tödliche Verletzungen. Gesamthaft haben sich 105 Personen verletzt.

In den Monaten September und Oktober wurden dabei am meisten (27) und im Monat März am wenigsten (9) Unfälle registriert, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Kommentieren

comments powered by Disqus