Cham: Mann mit Messer bedroht und ausgeraubt

Die Polizei sucht Zeugen

Zuger Polizei (Symbolbild)

Zwei unbekannte Männer haben am frühen Samstagmorgen einen 29-Jährigen bedroht und ausgeraubt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am Samstagmorgen, 6. April 2019, um ca. 05:30 Uhr, ist in Cham im Gebiet Kirchbühl ein Mann überfallen worden. Zwei unbekannte Männer bedrohten das Opfer mit einem Messer und verlangten Geld. Anschliessend flüchteten die beiden Täter mit einer Beute von einigen Hundert Franken in Richtung Zugerstrasse. Das 29-jährige Opfer wurde beim Überfall nicht verletzt.

Zeugenaufruf
Die Zuger Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im Gebiet Kirchbühl zur Tatzeit oder bereits in den Stunden zuvor verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder hat Personen gesehen, die zum Signalement passen? Wer Angaben zum Überfall oder zu den gesuchten Männern machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41).

Signalement

Täter 1:
Männlich, 25 bis 35 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, ca. 180 cm gross, schlank, gekrauste Haare. Zur Tatzeit trug er braune Hose, eine Brille sowie ein Baseball-Cap. Der unbekannte Mann hat einen auffallend komischen Gang.

Täter 2:
Männlich, 25 bis 35 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, ca. 180 cm gross, schlank. Zur Tatzeit trug er dunkelblaue Jeans, eine schwarze Jacke und eine dunkle Stoffkappe oder Wollmütze.

Kommentieren

comments powered by Disqus