Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Der Unfall ereignete sich zwischen Schüpfheim und Escholzmatt

Bei einem Auffahrunfall in Escholzmatt wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Bei einem Auffahrunfall in Escholzmatt wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Auf der Hauptstrasse zwischen Schüpfheim und Escholzmatt kam es gestern zu einem Auffahrunfall. Daran beteiligt waren zwei Autos und ein Motorrad. Der Fahrer des Motorrads musste schwerverletzt ins Spital geflogen werden. 

Am Mittwoch, dem 24. April 2019, fanden auf der Hauptstrasse zwischen Schüpfheim und Escholzmatt Reparaturarbeiten am Fahrbahnbelag statt. Aus diesem Grund wurde der Verkehr einstreifig geführt und von einem Verkehrsdienst geleitet. Um 15.15 Uhr wurde ein Autofahrer, der in Richtung Escholzmatt unterwegs war, vom Verkehrsdienst aufgehalten. Hinter ihm hielt ein 44-jähriger Motorradfahrer an. Als die beiden das Zeichen bekamen weiterzufahren, fuhr ein weiterer Automobilist ungebremst in das Heck des stehenden Motorrades, teilt die Luzerner Polizei mit. 
 
Durch die Kollision wurde der Motorradfahrer mitsamt Motorrad nach links ins Wiesland geschleudert. Er blieb schwer verletzt liegen. Er musste mit einem Helikopter ins Spital überflogen werden.
 
An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 30‘000 Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus