Referendum gegen Veloparking in der Stadt Luzern

Die SVP hat über 850 gültige Unterschriften eingereicht

Der alte Posttunnel unter den Perrons und Geleisen des Bahnhofs Luzern Der alte Posttunnel unter den Perrons und Geleisen des Bahnhofs Luzern: Hinter der gelben Holzwand ist derjenige Teil, der schon öffentlich zugänglich ist und zur Velostation hinaufführt

Das Referendum gegen den Velotunnel am Bahnhof Luzern ist zustande gekommen. Laut einer Mitteilung der Stadt Luzern hat ein Referendumgskomitee der SVP rund 850 gültige Unterschriften eingereicht. Die Volksabstimmung wird voraussichtlich am 20. Oktober stattfinden.

Im alten Posttunnel unter dem Bahnhof Luzern soll es 800 neue Veloabstellplätze geben. Das Luzerner Stadtparlament hat dafür am 31. Januar einen Sonderkredit von 1,3 Millionen Franken für die Projektierung des Velotunnels bewilligt. Ein Komitee aus dem Kreis der SVP hat daraufhin das Referendum ergriffen. Wie die Stadt Luzern nun mitteilt, sind rund 850 gültige Unterschriften zustande gekommen. Das Zustandekommen eines fakultativen Referendums erfordert die gültigen Unterschriften von 800 Stimmberechtigten. Wie die Stadt weiter mitteilt, wird die Volksabstimmung voraussichtlich auf den 20. Oktober festgesetzt.

Kommentieren

comments powered by Disqus