Einkaufen auf dem Bauernhof liegt im Trend

Bauern können mit Direktvermarktung gutes Geld verdienen

Hausgemachte Konfitüre, frische Früchte und Eier: Einkaufen auf dem Bauernhof liegt im Trend. Laut dem Schweizer Obstverband, betreiben mittlerweile rund 60% der Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz Direktvermarktung. Tele 1 hat einen Hofladen auf 1'200 Metern über Meer in Sörenberg (LU) besucht.

Frische und Regionale Produkte direkt vom Hof finden bei vielen Konsumentinnen und Konsumenten grossen Anklang. Auch an ganz abgelegenen Orten ist der Hofladen ein selbstlauf Modell. Die Bauern können mit dem Betrieb eines Hofladens die volle Wertschöpfung mitnehmen. Trotzdem ist man auf den herkömmlichen Verkauf von landwirtschaftlichen Gütern über den Detailhandel angewiesen. Somit bleiben Hofläden für Bäuerinnen und Bauern meist ein Nischenprodukt für Nebeneinkünfte.

Im obigen Video-Beitrag gibt die Familie Schmid aus Sörenberg einen Einblick in ihren Hofladen auf 1'200 Metern über Meer.

Kommentieren

comments powered by Disqus