Amerikaner trinkt 46 Tage nur Bier

Mit der ungewöhnlichen Diät verliert er 20 Kilo

Prost!

Der Amerikaner Del Hall war unzufrieden mit seinem Gewicht. Um abzunehmen, gestaltete er die diesjährige Fastenzeit etwas um - in eine Bier-Kur, wie 20 Minuten berichtete. Er verzichtete vollkommen auf feste Nahrung und nahm ausschliesslich Bier zu sich.

Demnach kam ihm die Idee, nachdem er vernommen hatte, dass dies im 17. Jahrhundert ein beliebter Brauch bei Mönchen war. Davon habe er sich inspirieren lassen. Laut dem Bericht nahm der Amerikaner täglich bis zu fünf Gläser Bier zu sich und ass nichts. Von einem Arzt, der ihn regelmässig untersuchte, liess er sich zudem Vitamine verschreiben.

Keine Diät-Empfehlung vom Arzt
Der Arzt begleitete den Mann zwar durch die ungewöhnliche Diät, grundsätzlich empfehle er diese Art aber nicht. Bier liefere dem Körper keine Nährstoffe. Dazu kämen die negativen Folgen des Alkohols.

Hall zeigt sich mit seiner Diät allerdings zufrieden. Nach dem Ende der Fastenzeit hatte er rund 20 Kilogramm abgenommen. Viele seiner Bekannten hätten ihn als verrückt bezeichnet, aber er sei stolz, dass er es durchgezogen habe.

Seine erste feste Nahrung nach dem Fasten war Guacamole. Die «beste Guacamole seines Lebens». Dazu gab es natürlich ein Bier.

Kommentieren

comments powered by Disqus