Federer steht in Rom im Viertelfinal

Er gewinnt zwei Partien am gleichen Tag

Roger Federer steht am Masters-1000-Turnier in Rom im Viertelfinal. Er gewann im Tiebreak gegen den Kroaten Borna Ćorić in drei Sätzen mit 2:6, 6:4, 7:6.  

Zwei Siege an einem Tag: Bereits das Auftaktspiel am Nachmittag gegen den Portugiesen João Sousa hat Federer in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3 gewonnen. Am Abend schlug er den Kroaten Borna Ćorić nach abgewehrten Matchbällen und mehr als zweieinhalb Stunden Spielzeit 2:6, 6:4, 7:6. 

Sieg im Tiebreak

Es war das erste Mal seit 2004 und erst das zweite Mal, dass Federer auf ATP-Stufe gleichentags zwei Einzel bestreiten musste. Der Nachteil der Doppelschicht fiel gegen den seit Dienstag spielfrei gewesenen Ćorić wohl ins Gewicht. Doch Federer behielt nach knapp zweieinhalb Stunden im Tiebreak des Entscheidungssatzes nach 4:6-Rückstand dennoch die Oberhand und kann weiter auf seinen ersten Triumph in Rom hoffen.

Sein Viertelfinalgegner am Freitag ist der Gewinner des Duells zwischen Stefanos Tsitsipas (ATP 7) und Fabio Fognini (ATP 12). Die beiden standen am Donnerstag ebenfalls je zweimal im Einsatz

Quelle: sda

Screenshot SRF

Kommentieren

comments powered by Disqus