Missbrauchsskandal in Einsiedeln

Die Missbrauchsfälle sollen nun aufgerollt werden

Geschlagen, begrapscht, missbraucht: Das haben mehrere Kinder Ende 60er, Anfang 70er-Jahre in einem Kinderheim in Einsiedeln erlebt. Angeblich durch den damaligen Heimleiter. Die Rundschau des Schweizer Fernsehens berichtet am Mittwoch über den Fall. Weil dieser Heimleiter nun plötzlich wieder im Dorf aufgetaucht ist, kommen bei den Opfern wieder Erinnerungen auf. Die Gemeinde Einsiedeln will den Fall jetzt nochmals aufrollen.

So sah das Kinderheim Einsiedeln vor rund 40 Jahren aus.

Kommentieren

comments powered by Disqus