CVP Zug geht mit vier Listen in Nationalratswahlen

Darunter erwartungsgemäss der amtierende Nationalrat Gerhard Pfister

Er gilt klar als Spitzenkandidat: Der amtierende Nationalrat Gerhard Pfister.

Die CVP des Kantons Zug wird mit vier Listen und 12 Kandidaten zu den Nationalratswahlen antreten. Spitzenkandidat ist wenig überraschend der amtierende Nationalrat Gerhard Pfister. Für den Ständerat haben die CVP-Delegierten ebenfalls den amtierenden Peter Hegglin nominiert.

Eigentlich muss die CVP nicht um ihren Sitz im Nationalrat bangen. Trotzdem will die Partei bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst in grossem Stil angreifen. Aufgrund der Wahlerfolge auf Kantons- und Gemeinde-Ebene wolle man die Aufbruchsstimmung in der Partei nutzen hiess es gestern an der Nominationsversammlung. Dafür hat die Partei am Mittwochabend vier Listen mit total 12 Kandidaten für die Nationalratswahlen nominiert. Spitzenkandidat ist wenig überraschend der amtierende Nationalrat und Präsident der CVP Schweiz, Gerhard Pfister. Der 56-Jährige greift seine bereits fünfte Amtszeit in Bern an. Nebst der CVP-Stammliste gibt es auch eine Liste der CVP Frauen Kanton Zug, der Jungen CVP sowie eine Gemeinderatsliste.

Hegglin für den Ständerat nominiert

Ebenfalls für die eidgenössischen Wahlen im Herbst nominiert wurde Peter Hegglin. Der ehemalige Zuger Regierungsrat möchte seinen Sitz im Ständerat verteidigen. Er sitzt seit 2015 im Ständerat und wurde ebenfalls nicht überraschend nominiert. Die anwesenden Delegierten der CVP des Kantons Zug bekräftigen dies mit einem herzlichen Applaus.

Peter Hegglin, Ständerat ZG

Kommentieren

comments powered by Disqus