Stadt Luzern will CO2-Ausstoss senken

Die Stadtregierung muss aufzeigen, wie das geschehen soll

Klimaschützer fordern CO2-Ausstoss drastisch zu senken Klimaschützer fordern CO2-Ausstoss drastisch zu senken

Die Stadt Luzern will ihren CO2-Austoss drastisch senken. Wie sie das machen möchte, ist jedoch noch nicht klar. Das Stadtparlament hat die Regierung gestern beauftragt, einen entsprechenden Bericht zu erstellen. 

Was kann die Stadt Luzern machen, um ihren Co2-Ausstoss zu senken? Diese Frage sorgte im Luzerner Stadtparlament am Donnerstag für lange Diskussionen. Schlussendlich waren sich die Politiker einig: Die Stadt muss mehr für den Klimaschutz machen - wie dies geschehen soll ist jedoch noch nicht klar. 

Regierung ist gefordert

Grund für die Debatte war ein Vorstoss aus den Reihen der Grünliberalen. Dieser verlangt, dass die Luzerner Stadtregierung in einem Bericht aufzeigt, wie sie den CO2-Ausstoss der Stadt Luzern drastisch senken will. Ziel ist es, bis ins Jahr 2030 ein sogenanntes CO2 «netto Null» zu erreichen. Das heisst, dass ab dann nicht mehr CO2 ausgestossen werden darf als gleichzeitig kompensiert werden kann. Im Stadtparlament gingen die Meinungen dazu weit auseinander. Gefordert ist nun die Stadtregierung, die den entsprechenden Bericht erarbeiten muss. 

Kommentieren

comments powered by Disqus