Europa League: Das sind die möglichen FCL-Gegner

Für die Luzerner geht es nach Litauen, San Marino oder auf die Färöer-Inseln

Der FC Luzern hat sich einen Startplatz an der UEFA Europa League gesichert. Als mögliche Gegner in der zweiten Qualifikationsrunde hat die UEFA heute die folgenden Mannschaften ausgelost: FK Riteriai (Litauen), SP Tre Fiori (San Marino) oder KÍ Klaksvik (Färöer Inseln). 

Der FC Luzern, der auf dem Weg in die Europa League zwei Qualifikationsrunden und das Playoff überstehen müsste, wird gegen seinen ersten Gegner vor einer gewiss lösbaren Aufgabe stehen. Drei Teams können es gemäss Auslosung sein: Entweder der FK Riteriai, der letztjährige Dritte der Meisterschaft in Litauen, oder dann einer der beiden Klubs, die bereits zur Vorqualifikation antreten und sich dann mit Riteriai messen müssen. Dies sind Klaksvik , derzeit Leader der Meisterschaft auf den Färöer, und Tre Fiori aus San Marino.

Gespielt wird am Donnerstag, 25. Juli sowie am Donnerstag, 1. August. Für den Einzug in die Gruppenphase müssen die Luzerner drei Duelle überstehen.

Quelle: sda

Europa League: Das sind die möglichen Gegner des FC Luzern (Archivbild/Symbolbild).

Kommentieren

comments powered by Disqus