Stadt Luzern führt "Inseli"-Testplanung durch

Das Carparking soll zugunsten von mehr Grünfläche verschwinden

Die Luzerner Stadtregierung hat fürs Inseli eine Testplanung ausgeschrieben (Archivbild). Der Carparkplatz am Inseli soll für mehr Grünfläche weichen (Archivbild).

Für die Gestaltung des Inseli-Parks in der Stadt Luzern werden Ideen gesucht. Die Luzerner Stadtregierung hat dafür eine Testplanung ausgeschrieben. Gesucht werden drei Teams. Diese sollen planen, wie sich das Gebiet am linken Seeufer in den kommenden 15 Jahren entwickeln könnte. Laut Mitteilung der Luzerner Stadtregierung soll der Carparkplatz zugunsten von mehr Grünfläche verschwinden.

Anlass der Testplanung ist die vom Volk 2017 beschlossene Vergrösserung des Inseli-Parks. Am 24. September 2017 hiessen die Stimmberechtigten der Stadt Luzern die von den Juso eingereichte Initiative "Lebendiges Inseli statt Blechlawine" gut. Die Stadt muss deswegen den Carparkplatz beim Inseli aufheben und die Parkanlage erweitern.

Quartiervereine, Kinder und Jugendliche können Wünsche einbringen

Die Neugestaltung des Inseli erfordere eine gesamtheitliche Betrachtung des linken Seeufers, teilte die Luzerner Stadtregierung am Freitag mit. Um die Entwicklungsspielräume auszuloten, führe sie in einem ersten Schritt eine Testplanung durch. Diese sei der erste Schritt zu einem Entwicklungskonzept. Für die Testplanung sucht die Stadt drei interdisziplinäre Teams.

Im Vordergrund stehen gemäss der Mitteilung der öffentliche Raum entlang des Sees und die Anbindung des Tribschenquartiers an das Ufergebiet. In die Planung miteinbezogen werden sollen die betroffenen Quartiervereine und Unternehmen. Auch Kinder und Jugendliche sollen Wünsche und Anregungen einbringen können.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus