Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Die Luzerner Tourismus-Branche bedankt sich bei der städtischen Bevölkerung

Süssigkeiten und FCL-Billete für genervte Stadt Luzerner: Nächsten Montag erhalten alle 49'000 Haushalte in der Stadt Luzern ein Gutschein-Büchlein mit verschiedenen Angeboten. Es soll vor allem ein "Goodie" für all diejenigen Leute sein, welche sich ab den vielen Touristen inmitten der Stadt stören. Gut 25'000 Touristen sind es im Durchschnitt, welche täglich nach Luzern kommen. Und das ist vielen zu viel. 

Die Stadt Luzern ist eine der erfolgreichsten Tourismus-Destinationen im Alpenraum. Geht es nach dem Willen der Tourismus-Branche, so soll Luzern gar noch erfolgreicher werden. Dass die Situation einigen Bewohnern aber schon jetzt zu weit geht, ist der Interessensgemeinschaft "Weltoffenes Luzern" bewusst. Deshalb bedankt sich die Organisation, welche die Interessen des Gastgewerbes, der Detailhändler und der Tourismusverbände vertritt, bei der Bevölkerung. 

Aufklärung und Feedback

Es sind aber nicht nur Gutscheine in dem Büchlein enthalten. Die Anfänge des Luzerner Tourismus sowie deren wirtschaftliche Bedeutung heute werden ebenso aufgezeigt. Die IG Weltoffenes Luzern streicht auch heraus, dass ohne den Tourismus Dienstleistungen wie die Schifffahrt oder kulturelle Anlässe, wie Luzern sie heute kennt, auf diesem Niveau nicht möglich wären. Davon profitiere auch die lokale Bevölkerung.

Auf der letzten Seite des Gutschein-Büchleins wird die Bevölkerung aufgerufen der IG ihre Meinung zum Tourismus zu sagen. Die Organisation hofft auf ein breites Spektrum an Rückmeldungen.

Gutschein Buch 2019 / 2020 der IG Weltoffenes Luzern

Audiofiles

  1. Die Luzerner Tourismus-Branche bedankt sich bei der städtischen Bevölkerung. Audio: Sophie Müller, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus