Rigi-Schwinget live bei Tele 1

10 Stunden live vom Bergkranzfest auf der Königin der Berge

Werbung Rigi-Schwingen

Das Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 überträgt am 14. Juli das Bergkranzfest auf der Rigi live. Die 10-stündige Live-Sendung von der Rigi wird von Tele-1-Moderatorin Fabienne Bamert moderiert und mit den Experten Thomas Arnold, Ueli Banz und Peter Imfeld mit präzisen Analysen und ausgewogenen Einschätzungen angereichert.

Nach der erfolgreichen ersten Übertragung im vergangenen Jahr überträgt das Zentralschweizer Fernsehen auch 2019 das prestigeträchtige Bergkranzfest auf der Rigi. Dabei zeigt Tele 1 nicht nur alle wichtigen Kämpfe, sondern liefert auch Wissenswertes und Überraschendes rund um den Schwingsport. «Die Übertragung auf der Rigi stellt uns auch dieses Jahr vor eine grosse Herausforderung. Durch die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr bin ich aber überzeugt, dass wir den Zuschauern eine hervorragende Live-Übertragung mit tollen Bildern und grossen Emotionen bieten können», sagt Lukas Schnyder, Leiter Hintergrund & Live-Produktionen Tele 1. Produziert wird das Rigi Schwing- und Älplerfest 2019 von der SRG. Für die über 10-stündige Übertragung auf Tele 1 hat das Zentralschweizer Fernsehen die entsprechenden Ausstrahlungsrechte von der SRG erworben.

10 Stunden live

Die Live-Übertragung von der Rigi beginnt bereits vor dem Anschwingen um 8 Uhr am Sonntagmorgen. Dabei zeigt das Zentralschweizer Fernsehen nicht nur alle wichtigen Kämpfe, sondern liefert Wissenswertes und Überraschendes rund um den Schwingsport wie auch über die Region. Tele-1-Moderatorin Fabienne Bamert führt die Zuschauer durch die 10-stündige Live-Produktion. Sie wird dabei von den Ex-Schwingern Thomas Arnold und Ueli Banz als Experten im Studio vor Ort unterstützt. Kommentiert werden die Gänge von Tele-1-Moderator Thomas Erni und dem ehemaligen Schwinger Peter Imfeld. Zudem runden verschiedene Tele-1-Reporter die Live-Berichterstattung mit spannenden Geschichten rund ums Festgelände ab. Die Liveberichterstattung vom Bergkranzfest auf der Rigi dauert bis 18 Uhr. 

Hohe Zuschauerquoten am Schwingtag

Die eindrücklichen Bilder von der Rigi werden nicht nur in die rund 340'000 Haushaltungen der sechs Zentralschweizer Kantone übertragen, sondern sind auch in der gesamten Deutschschweiz über das digitale TV-Kabelnetz und weltweit über den Online-Livestream auf www.tele1.ch zu empfangen. Die spektakulärsten Bilder vom Fest werden zudem auf dem Facebook-Kanal www.facebook.com/tele1.ZF per Live-Video und als Zusammenfassung zu sehen sein. Auch für die diesjährige Übertragung erwartet Tele 1 hohe Zuschauerquoten. Während der letztjährigen Ausstrahlung des Rigi-Schwinget war der Sender praktisch während des ganzen Tages Marktführer in seinem Konzessionsgebiet Innerschweiz. Der Marktanteil lag gemäss den Zahlen von Mediapulse zum Teil bei 45 Prozent. Demnach lief jeweils auf rund jedem zweiten Fernseher im Konzessionsgebiet Tele 1!

Kommentieren

comments powered by Disqus