Junglenker rast durch Unterägeri ZG

Der 19-Jährige war 74 Stundenkilometer zu schnell unterwegs

Ein Junglenker ist 74 Stundenkilometer zu schnell durch Unterägeri ZG gefahren (Symbolbild).

74 Stundenkilometer zu schnell: In Unterägeri ist in der Nacht auf den 20. Juni ein Junglenker mehr als doppelt so schnell gefahren wie erlaubt. Laut Mitteilung der Zuger Polizei wurde der 19-Jährige ausserorts im 60er-Bereich mit 134 Stundenkilometern geblitzt. Er musste seinen Führerausweis abgeben. Ihm droht eine Freiheitsstrafe.

Die Messanlage auf der Seestrasse registrierte das 74 Stundenkilometer zu schnell fahrende Auto bereits am 20. Juni, um 00:24 Uhr, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 19-Jährige war auf der Seestrasse im Bereich Buechli unterwegs. Der junge Schweizer war in der Befragung geständig.

Drohende Freiheitsstrafe

Den Führerausweis auf Probe musste er abgeben, sein Auto wurde sichergestellt. Ihm droht neben einer hohen Busse auch eine Freiheitsstrafe.

Quelle: sda

Kommentieren

comments powered by Disqus