Ski-Superstar Marcel Hirscher tritt zurück

Der 30-jährige Österreicher holte sich 8 Mal den Gesamtweltcup

Einer der Allergrössten der alpinen Ski-Geschichte mag nicht mehr. Der Österreicher Marcel Hirscher tritt wie erwartet zurück. Er blickt unter anderem auf 67 Weltcupsiege und acht Gesamtweltcup-Siege zurück.

Die ganz grosse Überraschung war es nicht mehr, als Marcel Hirscher seinen Rücktritt am Mittwochabend offiziell machte. Da nützte auch das vereinbarte Stillschweigen seines gesamten Umfeldes nichts. Seit einer Woche war davon auszugehen gewesen, dass der im März 30-jährig gewordene Salzburger seinen Abgang von den Rennpisten verkünden würde.

Mangelnde Motivation und weniger Energie

"Ich machs kurz und schmerzlos", sagte Hirscher bei seinem vorerst letzten Auftritt auf grosser Bühne vor versammelten Medien. "Es ist ja keine Überraschung mehr. Heute ist der Tag, an dem ich meinen Aktiv-Karriere beenden werde." Es gebe viele Gründe für diesen Entscheid, die ein grosses Ganzes ergeben. Er sprach die Motivation an, mit der es ab und zu nicht mehr zum Besten gestanden habe. "Zudem habe ich gemerkt, dass der Sommer fast zu kurz war, um zu regenerieren."

"Wollte immer als gesunder Athlet abtreten"

Den Zeitpunkt erachtet Hirscher als ideal. "Es war mir wichtig, den richtigen Moment für den Rücktritt zu erwischen. Ich wollte immer als gesunder Athlet abtreten. Das ist mir gelungen. Ich möchte mit meinem Sohn Fussball spielen, ich will Motocross fahren und auf den Berg gehen ohne Beschwerden. Das alles kann ich tun. Und darüber bin ich froh." Nichts Konkretes hatte Hirscher in Bezug auf seine Zukunft zu berichten. Wichtig sei ihm in der Zeit nach seiner Karriere vor allem, "dass ich jetzt Sachen machen kann, die wegen des Sports zu kurz gekommen sind."

Grosser Verlust für den Ski-Sport

Mit Hirscher verabschiedet sich ein Athlet, der den alpinen Rennsport in der vergangenen Dekade geprägt hat wie kein anderer. Die Zahlen in seinem Palmarès sind beeindruckend. Im Weltcup siegte er 67 Mal, insgesamt stand er 138 Mal auf dem Podium. Achtmal in Folge gewann er die Gesamt-Wertung, je sechs Mal die kleine Kugel für den Sieg im Riesenslalom- und im Slalom-Klassement. Sieben Mal wurde er Weltmeister, vor anderthalb Jahren beseitigte er mit den Olympiasiegen in der Kombination und im Riesenslalom das letzte Manko in seiner grossartigen Bilanz.

Die Medienkonferenz in voller Länge gibt es am Schluss dieses Eintrages.

Quelle: sda

Audiofiles

  1. Marcel Hirscher tritt zurück. Audio: Selina Linder / Fabian Kreienbühl

Kommentieren

comments powered by Disqus