Eric Clapton nach zwölf Jahren wieder im Hallenstadion

Konzert am 5. Juni 2020

Der Sommer 2020 wird ein Eric-Clapton-Sommer. Einen Monat tourt der Engländer durch Europa und macht am 5. Juni auch Halt im Zürcher Hallenstadion. 

Im Jahr 2020 wird Clapton 50 Jahre als Solo-Künstler feiern. Sein erstes, selbstbenanntes Album kam 1970 auf den Markt. Seither hat Clapton 23 Studioalben als Solo-Künstler veröffentlicht. Davon hat er über 100 Millionen weltweit verkauft. Er ist im Besitz von 18 Grammy Awards und der einzige Künstler, der dreifach in der Rock'n'Roll Hall of Fame gelistet ist - als Eric Clapton selbst, wie auch als Mitglied der Supergroup Cream und The Yardbirds.

Zahlreiche Hits im Gepäck

Claptons grösster Hit war der Song "Tears In Heaven", in dem er den Tod seines Sohnes verarbeitet. Das Lied, das später besonders in der Unplugged-Version bekannt wurde, schaffte es weltweit in zahlreichen Ländern auf Platz 1 der Charts. Weitere Grosserfolge begleiteten Clapton auf seiner Karriere - darunter Songs wie "Wonderful Tonight", "Change The World", "Layla" und "Cocaine". Die meisten seiner Studioalben schafften es in der Schweiz in die Top Ten, seit es hierzulande überhaupt Albumcharts gibt.

Konzert wird Rückblick

Nun will Clapton im Rahmen seiner Europatournee auf diese Grosserfolge zurückblicken und natürlich seinen Gitarrenkünsten - Clapton gilt gemeinhin als einer der fünf besten Rock-Gitarristen, die die Welt je gesehen hat - ausgiebig frönen. Zu diesem Zweck bringt er eine Band mit, die unter anderen aus seinen Langzeit-Begleiterin Nathan East (Bass), Paul Carrack (Keyboards), Chris Stainton (Keyboards), Doyle Bramhall II (Gitarre), Sharon White und Katie Kissoon (beide Gesang) besteht.

Alles Sitzplätze

Seine letzte Show in Zürich liegt zwölf Jahre zurück. Nun ist der Meister der Saiten endlich wieder da. Am Freitag, 5. Juni 2020 spielt Eric Clapton im mit Sitzplätzen ausgestatteten Hallenstadion. 

Tickets sind online erhältlich. Die Preise bewegen sich zwischen 96 (Kategorie 5) und 290 Franken (Golden Circle). 

Eric Clapton

Kommentieren

comments powered by Disqus