Simple Minds: 40 Jahre auf der Bühne

Konzert am 25. März 2020 im Hallenstadion

Am 25. März 2020 ist es soweit: Simple Minds feiern ihr 40-Jahre-Jubiläum auf der Bühne im Hallenstadion in Zürich. 

Die schottische Pop-Rock-Band Simple Minds macht eine gross angelegte Welt-Tour. 38 Shows in 12 Ländern stehen an - und das nur in Europa. Auf der Bühne stehen noch immer die Gründungsmitglieder Jim Kerr (Gesang) und Charlie Burchill (Gitarre), sowie ihre Band. Jim Kerr erklärt: "Wir haben immer wieder neue grossartige Musiker ins Bandgefüge einbauen wollen." Schelmisch fügt er an: "Ich bin sehr dankbar für die Karriere, die wir hatten. Aber ich bin auch verrückt genug, zu glauben, dass wir noch neue Ebenen erreichen können." Denn das sei, was Simple Minds bis heute tun: schreiben, aufnehmen, live spielen. Und dabei besser werden.

Zwei neue Alben

Um das Jubiläum angemessen feiern zu können, schickt die Band auch zwei neue Alben in die Welt. Das eine ist eine Best Of, welche neben den grossen Hits aus den 80er-Jahren ein paar Fan-Lieblinge aus den frühen Jahren und die wichtigsten Songs der jüngeren Alben umfasst. Dazu kommt ein neuer Song, ein Cover von Kin Creosotes For One Night Only. Das zweite Album ist eine Live-Aufnahme aus Los Angeles mit dem Titel "Live In The City Of Angels".

Erstes Album 1979

Seit ihrem Start mit dem 1979er-Album "Life In A Day" hat sich die Band stets entwickelt und in den 80ern ihre kommerziell erfolgreichste Zeit gefeiert - mit knalligen Rocksongs und Mitsingrefrains wie Don't You Forget About Me. 60 Millionen Album-Verkäufe und volle Stadien auf der ganzen Welt zementieren den Erfolg dieser Band. 

Jetzt wird gefeiert

Simple Minds wollen es zu ihrem 40-jährigen Bestehen nochmals wissen. Das feiern sie mit dem Konzert am 25. März 2020 im Zürcher Hallenstadion. Im Gepäck haben sie ein riesiges Repertoire an Hits. 

Tickets sind online im Vorverkauf erhältlich. Es sind alles Sitzplätze und kosten 60 (Kategorie 4 und 5) bis 140 Franken (Golden Circle). 

Simple Minds Simple Minds in Action

Kommentieren

comments powered by Disqus