FCL verlängert mit Schulz und Ndenge

Die beiden Spieler haben Verträge bis im Sommer 2022 unterschrieben

Die beiden Mittelfeldspieler Marvin Schulz und Tsiy Ndenge bleiben dem FC Luzern weiterhin erhalten. Sie haben ihre Verträge bis im Sommer 2022 verlängert. Derjenige von Schulz wäre Ende Saison ausgelaufen. Ndenge verlängerete vorzeitig um ein weiteres Jahr.

Marvin Schulz spielt bereits seit Sommer 2017 beim FCL. Auch er freut sich auf die weitere Zeit beim Club, heisst es in der Mitteilung: "Ich fühle mich in Luzern extrem wohl. Mir gefällt die Richtung, welche der Verein und die Mannschaft einschlägt. Deshalb habe ich mich für diese Verlängerung entschieden. Ich freue mich auf die Zukunft".

Zeitgleich verlängert mit Tsiy Ndenge, ein zweiter Mittelfeldspieler seinen Vertrag bis 2022. Sein ursprünglicher Vertrag lief bis zum 30. Juni 2021 und wurde nun vorzeitig um ein Jahr verlängert. Tsiy Ndenge wechselte im Sommer 2018 in die Innerschweiz und erkämpfte sich nach einer langwierigen Verletzung seinen Platz in der Mannschaft. In der zweiten Saisonhälfte der letzten Spielzeit und zu Beginn dieser Saison, war Tsiy Ndenge ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, ehe er vor knapp einem Monat von einer Knieverletzung ausgebremst wurde. Remo Meyer äussert sich in der FCL-Mitteilung folgendermassen: «Mit Tsiy können wir einen weiteren, wichtigen Spieler länger an uns binden. Sobald er sich von seiner Verletzung erholt hat, wird er uns wieder viel Freude auf dem Platz bereiten. Zuerst gilt das Hauptaugenmerk aber seiner Genesung. Wir wünschen ihm weiterhin einen komplikationsfreien Aufbau und freuen uns, wenn er zurück auf dem Rasen ist.»

Der Spieler zeigt sich ebenfalls erfreut über seine Vertragsverlängerung: «Ich bin dem FCL sehr dankbar, dass ich meinen Vertrag, trotz der aktuellen Verletzung, verlängern konnte. Es zeugt vom Vertrauen, welches die Vereinsführung in mich hat. Ich freue mich, dieses Vertrauen bald in Form von Leistungen auf dem Platz zurückzuzahlen.»

Ob es Tsyi Ndenge aufgrund seiner Verletzung reicht noch in der Vorrunde wieder ins Spielgeschehen eingreifen zu können, ist zurzeit noch offen.

Kommentieren

comments powered by Disqus