Überwachungskameras auf dem Pausenplatz

Luzerner Schulen wollen sich vor Vandalen schützen

An Stadtluzerner Schulen kam es auf den Pausenplätzen immer wieder zu Sachbeschädigungen und Ruhestörungen. Mit strengeren Regeln will man das nun etwas in den Griff bekommen. Zum Beispiel soll von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr niemand das Schulareal betreten dürfen. Dieses Problem kennt man aber auch auf dem Land.

In Hochdorf findet man nach einem Wochenende oft eingeschlagene Scheiben oder leere Bierdosen auf dem Pausenplatz. Wer dafür verantwortlich ist, findet man oft nicht heraus. Um dem entgegenzuwirken werden die Pausenplätze nun besser ausgeleuchtet und mit Kameras ausgestattet.

Auch an einer Schule in Sursee musste man mit Kameras auffahren. Sorgen um den Datenschutz müsse man sich dort aber nicht machen. Mehr dazu im Beitrag von Tele1.

Kommentieren

comments powered by Disqus