Selbstunfall sorgt kurz vor Feierabend für Stau

Das Auto geriet in der Blegikurve ins Schleudern

Das Auto geriet ins Schleudern und prallte in die Leitplanke.

Weil er die Kontrolle über sein Wagen verlor, ist ein Autofahrere in der Blegikurve in die Leitplanke geprallt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. 

Gestern Nachmittag, um 16 Uhr, ist es auf der Autobahn A4, Richtung Luzern, zu einem Selbstunfall gekommen. Ein Autolenker geriet in der Blegikurve ins Schleudern und prallte in die Leitplanke, die auf rund zehn Metern beschädigt wurde. Dies teilen die Zuger Strafverfolgungsbehörden mit. Der am Fahrzeug und den Leiteinrichtungen entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Der 31-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Weil die Fahrbahnen nach dem Unfall durch Fahrzeugteile stark verschmutzt waren, mussten diese gereinigt werden. Wegen des Verkehrsunfalls kam es im Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen

Kommentieren

comments powered by Disqus