Festnahmen nach Verkehrskontrolle in Cham

Die Zuger Polizei hat zudem zwei Personen angezeigt

Verkehrskontrolle bei Cham. Verkehrskontrolle bei Cham. Verkehrskontrolle bei Cham.

Die Zuger Polizei hat am Freitag, 8. November, an der Autobahneinfahrt in Cham und in Rotkreuz eine Personen- und Fahrzeugkontrolle durchgeführt. Gemäss einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörde wurden 28 Fahrzeuge und 47 Personen kontrolliert.

Der Zuger Polizei fiel ein Auto auf, weil der Lenker und der Beifahrer während der Fahrt einen Fahrerwechsel vornahmen. Das Fahrzeug wurde daraufhin angehalten und die vier Insassen überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der Beifahrer zuvor trotz Führerausweisentzug gefahren war. Die Personenüberprüfung ergab zudem, dass sich einer der Insassen illegal im Schengenraum aufhielt und er zudem wegen rechtswidrigen Aufenthalts in der Schweiz ausgeschrieben war. Gemäss den Zuger Strafverfolgungsbehörden muss der 33-jährige Kosovare eine Freiheitsstrafe von 60 Tagen absitzen. Bei den drei andren Fahrzeuginsassen aus Albanien und Mazedonien bestand der Verdacht auf Schwarzarbeit. Auch sie wurden vorübergehend festgenommen. Im Rahmen der Kontrolle wurde in Rotzkreuz eine fünfte Person festgenommen.

Bussen und Anzeigen

Weiter erhielten drei Personen eine Busse und zwei Autofahrer wurden wegen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetzt angezeigt: Einer sass ohne gültigen Führerschein am Steuer, der Andere, weil die Ladung in seinem Auto ungenügend gesichert war.

Kommentieren

comments powered by Disqus