Stadt Luzern unterstützt Kulturhof Hinter Musegg

Die Stiftung erhält 600'000 Franken

Kulturhof Hinter Musegg

Die Stadt Luzern greift dem Kulturhof Hinter Musegg finanziell unter die Arme. Das Luzerner Stadtparlament hat entschieden, die Stiftung Kultur- und Lebensraum Musegg mit 600'000 Franken zu unterstützen. 

Die Stiftung betreibt den Kultur-Bauernhof «Hinter Musegg» und hatte sich bei den Sanierungsarbeiten derart verschätzt, dass die Stiftung mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatte. Nun springt die Stadt Luzern in die Bresche: Weil sie den Hof als kulturell und kulinarisch wichtigen Standort erachtet, zahlt sie der Stiftung einen Sonderkredit von 600'000 Franken. 

Unerwartete Kosten

Von 2013 bis 2018 wurde das Hofgebäude in vier Etappen saniert. Die Kosten beliefen sich auf 3,4 Millionen Franken und lagen damit 1,6 Millionen Franken über den im Vorprojekt errechneten Aufwendungen. Unter anderem hätten unerwartete Probleme bei der Sanierung des alten Bauernhofs die Kosten in die Höhe getrieben, so Pia Fassbind, die Leiterin des Kulturhofs. Wegen diesen Mehrkosten und den beschränkten Ertragsmöglichkeiten kämpft die Stiftung mit finanziellen Schwierigkeiten. 

Trotz den Fehleinschätzungen entschied das Luzerner Stadtparlament einstimmig, den Sonderkredit zu genehmigen und den weiteren Betrieb des Kulturhofs damit zu sichern. Die Betreiber müssen das Parlament jedoch künftig über die finanziellen Entwicklungen des Hofs informieren.

Audiofiles

  1. Stadt Luzern unterstützt Kulturhof Hinter Musegg. Audio: Caspar Van de Ven / Boris Macek

Kommentieren

comments powered by Disqus