Neun Prostituierte in Luzern festgenommen

Die Frauen stehen unter Verdacht, ohne Arbeitsbewilligungen gearbeitet zu haben

Die neun Prostituierten sollen ohne Arbeitsbewilligungen gearbeitet haben. (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei hat neun Frauen wegen des Verdachts, ohne Arbeitsbewilligung als Prostituierte zu arbeiten, festgenommen. Die Frauen sollen aus der Schweiz weggewiesen werden.

Wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte, führte die Polizei am letzten Donnerstag in einer Kontaktbar in Luzern eine Kontrolle durch. Dabei nahm sie neun 20 bis 49 Jahre alten Frauen aus Albanien, Brasilien und der Dominikanischen Republik fest. Die Festgenommenen werden verdächtigt, illegal in die Schweiz eingereist zu sein oder ohne Arbeitsbewilligung zu arbeiten.

Das Amt für Migration hat für alle Frauen Wegweisungen verfügt und Einreisesperren eröffnet. Die Staatsanwaltschaft Luzern beschlagnahmte mehrere tausend Franken Bargeld bei den Frauen.

(Quelle sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus