Trinkwasserversorgung-Dilemma wegen Pestizid

Chlorothalonil verunreinigt Wasser

Trinkwasser in der Schweiz ist klar und sauber - so hat man es als Kind schon gelernt. Im Luzernerischen Schongau musste man aber bereits wegen einem Pestizid das Trinkwasser abschalten.

Vor ein paar Monaten wurde bekannt, dass unser Wasser immer häufiger mit Chlorothalonil vergiftet ist. Ein Pflanzenschutzmittel, welches krebserregend sein kann. Die Grenzwerte wurden inzwischen runtergestuft, Wasserversorger mussten teils Quellen schliessen. Von einem Verbot von Chlorothalonil wollte der Bund bis jetzt aber nichts wissen - obwohl fast alle nur darauf warten.

Mehr dazu im Beitrag von Tele1.

Kommentieren

comments powered by Disqus