Raser in Pfaffnau mit über 150km/h geblitzt

Luzerner Polizei erwischte im 80er-Bereich vier Töff- und zwei Autofahrer

Die Luzerner Polizei machte mehrtägige Geschwindigkeitsmessungen. (Symbolbild)

Während mehrtägigen Geschwindigkeitsmessungen in Pfaffnau hat die Luzerner Polizei im September mehrere Raser erwischt. Unter anderem ein Töfffahrer, welcher im 80er-Bereich mit 190 km/h geblitzt wurde.

Die Luzerner Polizei hat im September in Pfaffnau über mehrere Tage Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Wie es in einer Mitteilung heisst, wurden insgesamt über 22'000 Fahrzeuge kontrolliert - fast ein Viertel davon waren zu schnell unterwegs. 

Sechs Personen mit über 150 km/h unterwegs
Neben der überdurchschnittlich hohen Übertretungsrate im Ordnungsbussen- und Anzeigebereich passierten vier Motorräder die Messstelle im 80er-Bereich mit Geschwindigkeiten von 156 km/h bis 190 km/h. Die Ermittlungen zu den Motorradfahrern und deren Identifikation sind gemäss der Polizei am Laufen. Mit 156 bzw. 151 km/h waren auch zwei Autofahrer massiv zu schnell unterwegs. Die beiden Männer, ein 23-jähriger Slowake und ein 21-jähriger Serbe, werden wegen der qualifizierten Geschwindigkeitsüberschreitung (Rasertatbestand) zur Anzeige gebracht. Zudem mussten sie den Führerausweis abgeben.

Kommentieren

comments powered by Disqus