Nach 24 Jahren – Auszug aus dem Schloss

«Schlössli» in Kriens bekommt neue Schlosswarte

Jahrelang haben Beata und Hansruedi Wüst das Schloss Schauensee in Kriens gehegt und gepflegt. Nun übernimmt es ein neues Schlosspaar. Diese haben die Aufgabe von der Stadt Kriens, mehr Besucher zum «Schlössli» zu locken.

Egal ob Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen oder andere Feste, bereits viele Veranstaltungen fanden im Schloss Schauensee am Fusse des Pilatus statt. Unter Krienser ist es als das «Schlössli» bekannt. Die letzten 24 Jahren wurde es von Beata und Hansruedi Wüest geführt. Da nun beide das Pensionsalter erreicht haben, geben sie ihre Schlossaufgaben weiter. 

«Einige Ideen haben wir bereits»

Neu übernehmen die Buchungen und den Unterhalt des «Schlössli» Janine Kopp und Daniel Storchenegger. Sie waren auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Zusätzlich haben sie die Aufgabe von der Stadt Kriens, mehr Besucher ins Schloss Schauensee zu locken. «Einige Ideen haben wir bereits, wie den Garten vielleicht etwas zugänglicher machen, damit sich die Leute willkommen fühlen», so Kopp. 

Das neue «Schlosspaar» hat bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet, unter anderem führten sie das Strandbad Meggen. Im März 2020 ziehen sie mit ihren beiden Töchtern in das Pförtnerhaus neben dem Schloss. 

24 Jahre lang haben Beata und Hansruedi Wüst das Schloss Schauensee in Kriens gehegt und gepflegt. Nun übernimmt es ein neues Schlosspaar. Egal ob Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen oder andere Feste, bereits viele Veranstaltungen fanden im Schloss Schauensee am Fusse des Pilatus statt. Janine Kopp und Daniel Storchenegger übernehmen neu das «Schlössli». Einer ihrer Herausforderung: Mehr Besucher nach Schloss Schauensee zu bringen.

Kommentieren

comments powered by Disqus