Buspassagierin bei Vollbremsung verletzt

In Luzern: Chauffeur musste stark abbremsen

In Luzern kollidierten ein VBL-Bus und ein privater Kleinbus

In der Stadt Luzern ist am Dienstag eine Buspassagierin mittelschwer verletzt worden. Die Frau war zu Fall gekommen, als der Chauffeur wegen eines Autos stark abbremsen musste.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 7.30 Uhr auf der Obergrundstrasse. Der Bus der VBL war stadteinwärts unterwegs, als nach Aussagen des Chauffeurs bei der Einmündung der Baselstrasse ein Auto unverhofft die Fahrspur wechselte, wie die Polizei mitteilte.

Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der Buschauffeur voll ab. Eine 50-jährige Passagierin kam zu Fall und verletzte sich mittelschwer. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der unbekannte Lenker des dunklen Personenwagens fuhr weiter.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus