Ein Fasnachtsoriginal über die Urner Katzenmusik

Als Historiker schrieb Rolf "Phideau" Gisler ein Buch über das wilde Treiben

Seit über 100 Jahren prägt der Marsch der Katzenmusik die Fasnacht im Kanton Uri. Für das Urner Fasnachtsoriginal Rolf Gisler oder "Phideau", wie er in der fünften Jahreszeit genannt wird, macht die Katzenmusik die Fasnacht im Kanton Uri bis heute aus. 

Rolf "Phideau" Gisler kennt sich mit der Fasnacht im Kanton Uri bestens aus. Seit mehreren Jahrzehnten nimmt er aktiv daran teil, sei es in einer Schnitzelbank- oder einer Kostümgruppe. Als Historiker hat Rolf Gisler ein Buch über die Urner Fasnacht geschrieben. Darüber hinaus betreibt er das "Urikon", eine Art Online-Lexikon mit den Daten und Ereignissen im Kanton Uri. Wichtiger Bestandteil des Urikons ist natürlich die Fasnacht, darunter auch die Tradition der Katzenmusik.

Katzenmusik oder -krach

Bei der Katzenmusik im Kanton Uri kann jeder mitmachen. Früher habe es in der Deutschschweiz überall Katzenmusiken gegeben. Nun sei sie jedoch vielerorts verschwunden und mit den Guuggenmusiken überspielt worden. Im Kanton Uri habe sie sich aber halten können. Rolf Gisler:  

"Mit der Ur-Katzenmusik hat man die Leute am Schmutzigen Donnerstag am Morgen mit Krach geweckt und genervt."

Es sei rhytmischer Krach gewesen, mit Pfannendeckeln und Blechtrommeln. Die Katzenmusik sei erst später mit den Blasinstrumenten melodiöser geworden.

Rolf Phideau Gisler hat ein Buch über die Urner Fasnacht geschrieben. Die Altdorfer Katzenmusik marschiert durch die Strassen.

Audiofiles

  1. Ein Fasnachtsoriginal über die Urner Katzenmusik. Audio: Maik Wisler

Kommentieren

comments powered by Disqus