Grosseinsatz im Muotathal

Ein Rucksack hat heute im Muotathal einen grossen Rettungseinsatz ausgelöst, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Dabei handelte es sich aber um einen Fehlalarm. Ein Mann, welcher im Gebiet Liplisbüel unterwegs war meldete der Polizei einen gefundenen Rucksack auf einem Lawinen-Kegel. Daraufhin startete die Polizei eine Suchaktion mit 30 Mann, der Rega und zwei Lawinenhunden. Der Eigentümer des Rucksackes konnte schliesslich identifiziert werden. Es handelte sich um einen Eiskletterer, der sein Material vor einigen Tagen verloren hatte. Die Suchaktion wurde abgebrochen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.