Eros Ramazzotti - e2

Der Name des Albums bedeutet nichts anderes, als dass jede Menge Hits aus über zwei Jahrzehnten auf eine Doppel-CD gepackt wurden. Darunter sind aber auch vier neue Songs. Unter anderem gibt es ein Duett mit Ricky Martin. Nach Tina Turner, Cher und Anastacia hat sich Eros also einen ebenbürtigen Latin Lover geschnappt und mit ihm den Song ‚Non siamo soli’ eingespielt.

Zu den 17 alten Hits gilt es zu erwähnen, dass er diese in die Hände renommierter Künstler gegeben hat, sodass wir sie neu entdecken können. So kommt der Song ‚L’aurora’ nun dank Wyclef Jean im Reggae-Stil daher und auch das zusammen mit Rhythm Del Mundo neu aufgenommene ‚Il buio ha i tuoi occhi’ kleidet die Stimme des Italieners in ein interessantes Gewand aus zuerst fremdartig anmutenden Tönen.

Es gilt, eine Entdeckungsreise zu unternehmen. Danach erscheint Eros zwar nicht in einem musikalisch neuen Licht, schliesslich haben andere für ihn gearbeitet. Man kommt jedoch zur Erkenntnis dass dieser Mann Klassiker geschaffen hat. Allen, die das Genre des Latino-Pop belächeln, sei an dieser Stelle gesagt: Eros Ramazzotti hat nicht durch Zufall bislang über 40 Millionen Platten verkauft. Er beherrscht das Leiden, das Lieben, das Inszenieren - und das seit 25 Jahren.

Veröffentlichung: 26. Oktober 2007

www.eros-ramazzotti.de

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.