Whitesnake - Good To Be Bad

Fast elf lange Jahre hat es gedauert, bis sich Fans endlich wieder über ein neues Studioalbum freuen dürfen. Elf Jahre, in denen viele Gerüchte über die Zukunft von Whitesnake kursierten. Coverdale gab immer die richtigen Antworten.

Zunächst stellte er ein neues hungriges Line Up zusammen und begeisterte seine Fans mit einer furiosen Welttournee. „Die Musiker, mit denen ich arbeite, und die positive Resonanz der Leute, die kommen um uns zu sehen und zu unterstützen, haben mich inspiriert und motiviert. Ich bin zurück im Sattel und war zum ersten Mal seit vielen Jahren bereit, neue Songs zu schreiben und sie aufzunehmen.”

Dementsprechend engagiert machte er sich an die Produktion des neuen Albums, das aus acht prächtigen Rocksongs und drei Balladen besteht, und das in sich noch homogener und kraftvoller als die bis dato letzte Veröffentlichung „Restless Heart“ klingt. „Restless Heart“ war eher ein Coverdale-Soloalbum. So nämlich fing alles an, bis mir die EMI mitteilte, dass sie es als Whitesnake-Scheibe tituliert haben wollen”, erklärt Coverdale die Umstände der 97er Veröffentlichung. „Deshalb mussten wir damit etwas jonglieren und es auf Whitesnake-Format zuschneiden. Dagegen ist Good To Be Bad von Anfang bis Ende ein wirkliches Whitesnake-Album.”

Auch deshalb klingt die neue Scheibe so unmissverständlich typisch für Whitesnake. „Für mich sind Herz und Seele von Whitesnake immer gleich geblieben. Aber wie sollte es auch anders sein? Die Band ist und war für mich immer sehr wertvoll – sie hilft mir dabei, mich zu artikulieren. Ich hoffe, dass es für die Musiker, die unter ihrem kreativen Schirm arbeiten, das gleiche bedeutet. Ausserdem ist diese Band für mich fast ein Jugendserum!”

Kein Wunder also, dass „Good To Be Bad“ nicht nur ein grandioses Album geworden ist, sondern ohne Zweifel zu den besten Veröffentlichungen in der langen Historie dieser Band gezählt werden kann. „Für meinen Geschmack hat die Scheibe all jene Elemente, all die Zutaten, die ich bei Whitesnake geniesse”, sagt Coverdale. „Es ist eine sehr bodenständige, muskulöse und melodische Rockscheibe mit einigen feinen Balladen, so dass immer dann etwas Zärtlichkeit einkehrt, wenn es nötig wird. Gleichzeitig helfen die Balladen dabei, eine Balance zu den Nackenbrennern zu gewährleisten. Ich finde, es ist ein rundum homogenes Werk. Es beinhaltet sehr viel musikalische Substanz, ein positives Kapitel im grossen Book Of Whitesnake.”

Live wollen Whitesnake ab Juni 2008 auf ihrer grossen Europatournee beweisen, dass sie eine grossartige Live-Band sind:„Wir werden das 30jährige Jubiläum von Whitesnake mit einer grandiosen Live-Show feiern, zu der auch Songs einer neuen Scheibe gehören, die nebenbei bemerkt unser zehntes Studioalbum ist. Jeder wird garantiert seinen Spass haben, also verpasst die Party nicht!“

Veröffentlichung. 18.April 2008

www.whitesnake.com

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.