Söhne Mannheims vs Xavier Naidoo - Wettsingen in Schwetzingen

Das Rokoko-Theater im Schwetzinger Schloss stand schon von jeher für musikalische Höhepunkte. Ein Solcher ist auch das allererste Doppel-Unplugged in der Reihe „MTV Unplugged“. Aber auch die daran beteiligten Musiker lieferten eine Premiere. Was bisher immer getrennt war, gibt es nun zum ersten Mal auf ein und derselben Bühne. Zwei unterschiedliche Konzerte mit der kompletten 14-köpfigen Band Söhne Mannheims und dem Solokünstler Xavier Naidoo, sowie musikalischen Gästen. Mit einfühlsamen Songs, gepaart mit der imposanten, barocken Kulisse und einer glamourösen Lichtinstallation wird auch dieses Konzert in die Geschichte von MTV Unplugged eingehen.

Den Anfang macht Xavier Naidoo, der sowohl Solo überzeugt als auch mit seinen Gästen. „Wo willst Du hin“, nur begleitet von Andreas Vollenweider und seiner Harfe, sorgt für Gänsehaut. Cassandra Steen und der brandneue Song „Wann“ sowie der ebenfalls neue Titel „Für dich öffnen sie die Tore“ mit Azad, Cronite, Daniel Stoyanov und Tino Oac, wird mit euphorischem Applaus quittiert. Die Söhne Mannheims stehen dann im zweiten Teil des „Wettsingen in Schwetzingen“ auf der Bühne. Auch hier werden die Hörgewohnheiten erfrischt, „Geh davon aus“ wird in einer sehr funkigen Version gespielt und „Was wird mich erwarten“ erhält eine jazzige Instrumentierung.

Am 19.09.08, einen Tag nach der Premiere auf MTV, erscheint das Doppel-Album „Söhne Mannheims vs. Xavier Naidoo Wettsingen in Schwetzingen“ mit zwei attraktiven Covern. Einen ersten Vorgeschmack liefert die Single „Das hat die Welt noch nicht gesehen“, die bei Radio Pilatus seit 2 Wochen läuft.

Veröffentlichung: 19. September 2008

www.soehne-mannheims.de

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.