Basejumper am Titlis tödlich verunglückt

4. Juli 2015, 09:42 Uhr
Opfer kommt aus den USA
Opfer kommt aus den USA

In Engelberg ist am Freitagnachmittag ein Basejumper tödlich verunglückt. Er sei von der Ostwand des Titlis in die Tiefe gesprungen und danach in die Felswand geprallt, teilte die Obwaldner Kantonspolizei mit.

Beim Opfer handelt es sich um einen 32-jährigen Mann aus den USA. Er war zusammen mit zwei weiteren erfahrenen Basejumpern unterwegs und sprang als letzter ab. Die beiden anderen Männer landeten mit ihren Fallschirmen planmässig und blieben unverletzt.

Die Bergung des Toten durch die Rettungsflugwacht Rega sei anspruchsvoll gewesen, so die Polizei.

veröffentlicht: 4. Juli 2015 09:31
aktualisiert: 4. Juli 2015 09:42