Polizeioperation

Sprengstoff in Courtepin FR kontrolliert gesprengt

24. November 2021, 21:25 Uhr
An dieser Strasse, der Route du Postillon, steht das Haus, in dem der Sprengstoff gefunden wurde.
© GOOGLE STREET VIEW
Die Kantonspolizei Freiburg hat den am Mittwoch in einem Haus in Courtepin FR gefundenen Sprengstoff unschädlich gemacht. Die Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Häuser konnten am Mittwochabend nach Hause zurückkehren.

Insgesamt seien drei kontrollierte Sprengungen nötig gewesen, teilte die Polizei mit. Es sei lediglich Sachschaden entstanden.

Insgesamt ging es um drei Posten Sprengstoff. Dieser war a Mittwochmorgen in einem Gebäude entdeckt worden. Daraufhin war die Umgebung des Gebäudes vorübergehend abgesperrt worden. Die umliegenden Häuser wurden evakuiert.

Eine Gefahr für die Nachbarschaft bestand den Angaben der Polizei zufolge zu keinem Zeitpunkt. Die Evakuation sei vorsorglicher Art gewesen.

Woher der Sprengstoff stammte, wird untersucht.

Courtepin ist eine zweisprachige, aus mehreren Dörfern bestehende Gemeinde im oberen Seebezirk des Kantons Freiburg. Sie zählt etwas über 5400 Einwohnerinnen und Einwohner. Das Dorf Courtepin befindet sich an der Kantonsstrasse und an der Bahnlinie zwischen Murten und Freiburg.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. November 2021 21:30
aktualisiert: 24. November 2021 21:25