Umfrage

Klimabewusst lesen: Über die Hälfte der Schweiz nutzt das Smartphone

14. Januar 2022, 18:01 Uhr
56 Prozent der Befragten möchten im neuen Jahr Online-Artikel auf dem Handy lesen. 28 Prozent möchten diese auf dem Computer lesen und 18 Prozent auf dem Tablet.
© GettyImages
Laut einer Umfrage legen Schweizerinnen und Schweizer grossen Wert darauf, so klima- und umweltfreundlich wie möglich zu lesen. Ausserdem möchten über 50 Prozent der Online-Leserinnen und -Leser mit dem Smartphone journalistische Inhalte lesen.

«Readly» bietet gegen eine Abogebühr Online-Versionen von vielen Printmagazinen an. Gemäss der Umfrage des Internetdienstes sind es 65 Prozent, die umweltbewusst lesen möchten. Fast 40 Prozent der Befragten nutzen Magazin- und Newsapps als wichtigste Quelle, um auf dem neuesten Stand zu sein.

Für das neue Jahr haben sich ein Grossteil der Leserinnen und Leser digitale Vorsätze genommen: Fast 60 Prozent der Leserinnen und Leser möchten ihre Nachrichten auf dem Smartphone lesen und nicht auf dem Computer. Das Tablet ist bei den digitalen Vorsätzen am Unbeliebtesten – weniger als 20 Prozent wollen darauf News lesen.

Ein Drittel will mehr über Essen lesen

Von den über 12'000 befragten Schweizerinnen und Schweizern gaben etwas mehr als die Hälfte an, dass sie digital journalistische Inhalte nutzen, um sich weiterzubilden. Beliebt ist dabei auch die Kulinarik: Über 20 Prozent lassen sich von Online-Content inspirieren, beispielsweise um etwas Leckeres zu kochen. Und etwa ein Drittel der Befragten möchte im neuen Jahr mehr über Essen und Rezepte lesen – sich aber auch über lokale Nachrichten informieren.

Hoch im Kurs sind auch Artikel über Technologie: Über ein Viertel möchte sich häufiger in diesem Themenbereich informieren. Das Teilen von Online-Artikeln ist bei den Schweizerinnen und Schweizern sehr beliebt: Zwar teilen sie Inhalte täglich nur zu rund 20 Prozent, dafür teilen fast 70 Prozent wöchentlich spannende Inhalte mit Freunden und der Familie.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Januar 2022 18:01
aktualisiert: 14. Januar 2022 18:01