Deswegen hast du an «Maria Flüguf» frei – oder eben nicht | Radio Pilatus
Feiertag

Deswegen hast du an «Maria Flüguf» frei – oder eben nicht

Cyrill Pürro, 14. August 2023, 17:32 Uhr
An Maria Himmelfahrt wird die Aufnahme der Mutter Gottes in den Himmel gefeiert.
© Nadja Schaerli
Maria Himmelfahrt ist in manchen katholischen Kantonen der Schweiz ein Feiertag. Doch warum? Was wird an diesem katholischen Feiertag gefeiert? Wir klären auf.

Feiertage sind in der Schweiz ein Dauerpolitikum. Wer hat wann frei und weshalb? Vor allem Pendlerinnen und Pendler unter uns kennen das Problem: Wer im katholischen Kanton Solothurn lebt aber im reformierten Kanton Aargau arbeitet, muss trotzdem zur Arbeit, obwohl im eigenen Kanton alle frei haben. Noch ärgerlicher ist es, wenn dann auch noch die Busse und Züge anders fahren als an Werktagen.

Genauso wird es vielen Leuten auch diesen Dienstag gehen. In 809 Schweizer Gemeinden wird Maria Himmelfahrt gefeiert. Aber warum? Was feiern katholische Christen am 15. August?

Heilige Maria nahezu unbekannt

In der römisch-katholischen Kirche ist Maria Himmelfahrt ein Hochfest. Gläubige katholische Christen gedenken der Fahrt Marias zum Himmel (Himmelfahrt). Sie glauben, dass die «Mutter Gottes» an diesem Tag mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde.

Marias Himmelfahrt wird in der Bibel nicht erwähnt, wie der mdr berichtet. Tatsächlich sei generell über das Leben der «Mutter Gottes» nicht viel bekannt, obschon sie zu den berühmtesten Personen der Bibelgeschichte gehört. Abgesehen von der Weihnachts- und der Kreuzigungsgeschichte oder im Zusammenhang mit Pfingsten werde die Heilige Maria nirgends erwähnt.

Hier wird Maria Himmelfahrt gefeiert

Nicht nur in der Schweiz gilt Maria Himmelfahrt als Hochfest für katholische Christen. In Teilen Deutschlands werden an diesem Tag beispielsweise nach Gottesdiensten Kräuter gesegnet – ein alter, germanischer Brauch aus dem 8. Jahrhundert. In ganz Österreich gilt Maria Himmelfahrt als arbeitsfrei.

Die Sache mit dem «ä»

Heisst es nun aber «Maria Himmelfahrt» oder «Mariä Himmelfahrt»? In unseren Sprachgebrauch hat sich im Laufe der Zeit das «a» eingebürgert. Tatsächlich wäre aber die Schreibweise und Aussprache «Mariä Himmelfahrt» korrekt. Das «ä» stammt ursprünglich vom Genitiv des Lateinischen.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: 32Today
veröffentlicht: 15. August 2023 06:48
aktualisiert: 15. August 2023 06:48