Autotransporter geht im Sonnenbergtunnel in Flammen auf | Radio Pilatus
Brand im Sonnenbergtunnel

Exklusive Bilder zeigen, wie die Feuerwehr den Autotransporter löscht

6. Dezember 2022, 15:59 Uhr

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Über sieben Stunden waren Feuerwehr und Polizei in der Nacht auf Dienstag im Sonnenbergtunnel gefordert. Grund war ein Autotransporter, der in Brand geraten war. Der Tunnel konnte erst nach 4 Uhr wieder komplett freigegeben werden.

Kurz nach 20.30 Uhr am Montagabend ist ein Lastwagen, der mehrere Autos geladen hatte, durch den Reussporttunnel Richtung Süden gefahren. «Dabei bemerkte der Chauffeur, dass etwas mit dem Fahrzeug nicht stimmte. Aus dem Fahrzeug habe es geraucht», erzählt Simon Kopp, Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Luzern. Eingangs Sonnenbergtunnel stoppte der Fahrer das Fahrzeug. Dabei stellte er offene Flammen fest.

Tunnel und Fahrzeuge sind stark beschädigt

Das Feuer breitete sich schnell auf die geladenen Autos aus. Gemäss Kopp waren es keine Neuen, sondern Occasion-Autos, die Richtung Süden hätten transportiert werden sollen. Aus Sicherheitsgründen wurden beide Tunnelröhren sofort gesperrt.

Obwohl die Feuerwehr der Stadt Luzern das Feuer schnell unter Kontrolle bringen konnte, entstand an den Fahrzeugen und am Tunnel ein hoher Sachschaden, teilt die Staatsanwaltschaft Luzern am Dienstagmorgen mit. Verletzt wurde niemand.

Brandursache ist noch unklar

Der Sonnenbergtunnel in Richtung Süden konnte wegen Bergungs- und Reinigungsarbeiten erst nach 4 Uhr wieder freigegeben werden. «Wenn ein solches Fahrzeug in einem Tunnel brennt, entsteht eine wahnsinnige Hitze», führt Kopp aus. Die Brandursache wird nun abgeklärt.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen findest du hier.

Erst kürzlich haben die Einsatzkräfte den Notfall im Tunnel «Eich» geübt:

Quelle: Tele 1

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Dezember 2022 07:57
aktualisiert: 6. Dezember 2022 15:59