Luzern

Loredana im KKL: «Die Energie von Rap mit einem Orchester ist unbeschreiblich»

25. November 2021, 19:22 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Loredana und die Rapper EAZ und Xen gaben am Mittwochabend ein Konzert im KKL. Dabei traten sie zusammen mit einem Symphonieorchester auf. Normalerweise treten Rapper mit DJs oder Livebands auf. Die Zusammenarbeit mit der klassischen Musik ist für sie daher eine Premiere.

So hat man Loredana noch nie gehört. Normalerweise gehören zu ihren Songs harte Beats. Jetzt zeigt sich «King Lori» von einer neuen Seite: Im Kultur- und Kongresszentrum Luzern tritt sie mit einem Symphonieorchester auf. Ihre Hits «Sonnenbrille» und «Milliondollar$mile» erhalten dadurch plötzlich einen klassischen Charakter. Etwas, das die wenigsten Fans Loredana zugetraut hätten.

«Für uns als Orchester ist die Hip-Hop-Szene keine Welt, die wir kennen. Gleichzeitig hat die Hip-Hop-Szene keine Ahnung, wie wir als klassisches Orchester funktionieren», sagt Laurent Zufferey, Dirigent der Red Bull Symphonics.

Auch für die Rapper Xen und EAZ, die mit Loredana auf der Bühne stehen, ist das Konzert ein einmaliges Erlebnis: «Man spürt diese Energie und dass alles live ist. Wir haben den Takt im Ohr, rappen zum Beat, aber die Energie des Orchesters im Hintergrund ist einfach unglaublich.» Loredana selbst wollte sich gegenüber der Redaktion nicht zum Konzert äussern.

«Es ist eine grosse Ehre», sind sich Xen und EAZ einig. «Wir alle kennen klassische Musik, wir kennen Mozart und Co. und jetzt dürfen wir unseren Rap zur klassischen Musik dazu geben.»

Für Loredana sind die Konzerte im KKL ein Heimspiel: Die 26-Jährige ist in Emmenbrücke aufgewachsen, mittlerweile lebt sie in Deutschland. Heute Abend findet das zweite Konzert statt. Tickets sind noch verfügbar.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. November 2021 16:06
aktualisiert: 25. November 2021 19:22