Lion Lodge

Stadt stoppt Studentenwohnheim: Kantonsparlamentarier Urban Frye droht Busse

7. November 2023, 10:52 Uhr
Urban Frye wird bei seinem Projekt an der Zürichstrasse ausgebremst.
© Luzerner Zeitung / Roger Grütter / Eveline Beerkircher
Der umtriebige Luzerner Kantonsparlamentarier Urban Frye wollte im ehemaligen Hostel Lion Lodge ein Wohnheim für Studentinnen und Studenten eröffnen. Die Baudirektion stoppt dieses Vorhaben nun aber. Es liege kein entsprechendes Baugesuch vor.

Rund 20 Zimmer für Studierende hätten es werden sollen. Urban Frye wollte das Hostel an der Zürichstrasse 57 in der Stadt Luzern sinnvoll zwischennutzen. Das Problem: Für die Lion Lodge ist lediglich die Nutzung als Beherbergung vorgesehen. Laut Baudirektion darf sich darin niemand länger als drei Monate niederlassen. Das machte die «Luzerner Zeitung» publik.

Stadt prüft Strafanzeige

Für eine Umnutzung hätte ein Gesuch gestellt werden müssen. Da dies nicht geschehen sei, erwäge die Stadt eine Strafanzeige. Damit droht Urban Frye eine Busse von bis zu 40'000 Franken. Das Einholen der entsprechenden Bewilligung wäre in der Verantwortung des Mieters gelegen, so die Luzerner Zeitung weiter.

Urban Frye setzt sich nicht erst seit kurzem für den Wohnraum Studierender ein. Mit der «Music Box» hat er an der Reussmatt bereits ein Wohn- und Übungshaus für Musikstudierende realisiert. Frye hat jüngst ausserdem Schlagzeilen gemacht, weil er als Kantonsrat nicht mehr Mitglied der Grünen ist.

Verhindert die Stadt günstigen Wohnraum?

Eigentlich sei vorgesehen gewesen, dass die ersten Studierenden Anfang November einziehen. Dieser Plan fällt nun ins Wasser. Mieter Urban Frye zeigt sich gegenüber der «Luzerner Zeitung» enttäuscht: «Die Stadt verhindert die unkomplizierte Zwischennutzung eines Gebäudes, das nun über lange Zeit leer stehen wird.»

Die Stadt wiederum argumentiert, dass sie erst aktiv werden könne, wenn ein Baugesuch eingereicht werde. Immerhin: Die Baudirektion signalisierte Gesprächsbereitschaft. Vielleicht bedeutet der Rückschlag also noch nicht das Ende für das Wohnheim.

(lma)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: Luzerner Zeitung
veröffentlicht: 7. November 2023 10:52
aktualisiert: 7. November 2023 10:52