Fasnachtsgewaltige bereits in Bombenstimmung

Teilnehmer der Luzerner Fasnachtsumzüge stellen Sujets vor

Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer. Die Luzerner Fasnachtsgewaltigen besuchen vor den grossen Umzügen einige Teilnehmer.

Wenige Tage vor dem Start der Lozärner Fasnacht wird noch fleissig an den Sujets für die grossen Umzüge gebaut. Radio Pilatus hat zusammen mit den Fasnachtsgewaltigen einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Traditionellerweise besuchen die Fasnachtsgewaltigen jeweils eine Woche vor dem Schmutzigen Donnerstag verschiedene Wagenbaugruppen und Guggenmusigen, die an den grossen Luzerner Umzügen teilnehmen. Bei diesem sogenannten "Baustellenrundgang" besuchten die Fasnachtsgewaltigen gestern zwei Wagenbaugruppen und eine Guggenmusik in Meggen.

Erster Halt: DOOQ

Mit dem Reisecar ging es zuerst zur Wagenbaugruppe "DOOQ" in Meggen. Die 17 Gruppenmitglieder von "DOOQ" bauen jedes Jahr eindrückliche Sujets, dieses Jahr unter anderem ein gewaltiges Wildschwein mit leuchtenden Augen. Um parat zu sein für die grossen Luzerner Fasnachtsumzüge beginnt "DOOQ" jeweils schon im Sommer mit dem Bauen, Basteln und Nähen.

Zweiter Halt: Schnipp Schnaps und Cocoschüttler

Anschliessende besuchten die Fasnachtsgewaltigen die Scheune, in welcher die Wagenbaugruppe "Schnipp Schnaps" aus Meggen ihr Umzugssujet baut und bastelt. Zum Motto "Rednex" haben "Schnipp Schnaps" einen Wagen gebaut, der sogar zu hoch ist für die Busleitungen in der Stadt Luzern. Für die grossen Umzüge muss der Wagen also extra verkleinert werden. Für die musikalische Unterhaltung vor Ort sorgten die rund 30 Mitglieder der Guggenmusig "Cocoschüttler" aus Meggen.

Dritter Halt: Zünfte und Gesellschaften

Traditionell letzte Station auf dem Baustellenrundgang ist jeweils der Fliegerschuppen auf der Luzerner Allmend. Dort bauen die grossen Zünfte und Gesellschaften an ihren Umzugswagen. So viel sei bereits verraten: sowohl Victor Giaccobo, der neue Gotthard-Basistunnel wie auch die bunten Fenster des Hotels Schweizerhof werden an den Luzerner Umzügen einen grossen Auftritt haben.

Vierter Halt: Znacht und Bier und Kafi

Zum Abschluss des Baustellenrundgangs wurde im Fliegerschuppen ein feines Znacht - mit viel Bier und Kafi - serviert. Die Mitglieder der Zünfte und Gesellschaften gehen also gestärkt in die Lozärner Fasnacht 2017. Die grossen Umzüge sind am Schmutzigen Donnerstag (Fritschi-Umzug) und am Güdismäntig (Wey-Umzug).

Audiofiles

  1. Baustellenrundgang: Das erwartet die Lozärner Fasnächtler 2017. Audio: Andy Hochstrasser
  2. Baustellenrundgang: Die Fasnächtler sind bereit für die Fasnacht 2017. Audio: Selina Linder

Kommentieren

comments powered by Disqus