«Körperkult»: Tattoos mit Rita Borner

Warum die 50-Jährige nicht aufhören kann, Tattoos zu stechen

Mit Tinte getüpfelt trägt sie ihre geliebten Motive mit sich. Rita Borner gestaltet ihren Körper mit Tattoos zu einem Kunstwerk in der ersten Folge der fünfteiligen Serie «Körperkult».

«Es ist schon eine Sucht geworden», sagt Rita Borner, die jeden Monat ein neues Tattoo auf der Haut verewigt. Über 30 sind es mittlerweile, fast mehr als ihr Tätowierer hat. Das Nächste ist schon skizziert und wartet auf einen Ehrenplatz am Körper.

Solange weiter Motive draufpassen, möchte sie ihr «Hobby» pflegen und schonen. In der Serie «Körperkult» verrät sie ihr Lieblingsmotiv und warum sie nicht aufhören kann, Tattoos zu stechen.

Kommentieren

comments powered by Disqus