Fabienne Louves – Fabulös

Drei Jahre nach ihrem Erfolgs-Debut "Schwarz uf Wiiss" legt Fabienne Louves nach: Auf ihrem Zweitling "Fabulös" präsentiert sie sich irgendwo zwischen bewährten Mundart-Schemen und vergöttertem Motown-Groove. Die Luzernerin präsentiert sich mal angriffslustig, mal verspielt, mal kokett, mal kuschelig. „Samschtig" drückt mächtig auf die Tube; ein Floorfiller mit viel Sex-Appeal. „Sexy BMW" erteilt, unterstützt von opulenten Bläsersätzen und deftigem Sax, all den Pimps eine Absage, die Autos wichtiger nehmen, als Frauen - und niemand rechnet so sexy mit Ex-Lovern ab, wie Fabienne Louves im charmanten „Bye bye bye"! Diese Frau weiss was sie will - und wen nicht! Wer nicht spurt, der kriegts zu spüren: „Hesch kei Erfahrig oder fählt dir de Muet?!" fragt sie in „Du wottschs doch au". Und wenn die dunkelhäutige Fabienne Louves „Rot-wiis" anstimmt und eine wahre Hymne von einer Liebeserklärung an die Heimat zelebriert, dann ist Gänsehaut garantiert!

Veröffentlichung: 26. März 2010

Auf der Radio Pilatus Bühne am Luzerner Fest 2010: 26. Juni 2010

www.fabiennelouves.ch

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.