Morgenshow

Andyamo auf der Suche nach der Sonne

Andyamo auf der Suche nach der Sonne

12. Juni 2015, 04:15 Uhr

Seit Tagen ist es im Flachland meistens grau - höchste Zeit, also die Sonne suchen zu gehn. Die Suche führte Andyamo-Reporterin Sarah Bischof auf über 1900 Meter über Meer auf die Melchsee-Frutt. Schon auf dem Weg mit dem Gondeli nach oben, wurde klar: Ja, die Sonne gibt es tatsächlich noch! Getreu nach dem Motto «Unten grau, oben blau» strahlte die Sonne über der Hochnebeldecke wunderbar vom Himmel.

Dies ist aber noch nicht alles: Auf der Melchsee-Frutt und den umliegenden Bergen liegt Schnee in Hülle und Fülle! Rund 140 Zentimeter sind es auf der Melchsee-Frutt. Alle Bahnen sind offen. Alle Winterfreunde, egal ob Schlittler, Langläufler, Wanderer, Boarder oder Skifahrer kommen in diesen Tagen auf ihre Kosten. Wer kann, der muss jetzt einfach in die Berge! Auch Markus Bolliger von den Sportbahnen Melchsee-Frutt freuts: «Einen besseren Saisonstart kann man sich kaum wünschen! Wir sind über die Weihnachten total ausgebucht.»

Stimmen und Töne von der Melchsee-Frutt am Mittwoch-Morgen bei Andyamo!

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:15