Der Stadtkeller hat sein erstes eigenes Bier

12. Juni 2015, 10:00 Uhr

Gleich mehrere Premieren gab es im Stadtkeller gestern. Nach der Renovation übernimmt nun der ehemalige Rüüdige Luzerner 2009 Eckard Schwöbel das Zepter. Er rettete den Stadtkeller einst vor dem Verkauf und bewahrte somit den Stadtkeller als Kulturgut Luzerns. Mit Eckard Schwöbel gibt es auch neues Bier im Stadtkeller. Vor wenigen Wochen wurden die grossen Tanks eigens in einen Raum im Hinterhof des Stadtkellers gebracht. Dies musste mit einem Kran und einer Öffnung in der Decke geschehen, da es sonst nicht möglich gewesen wäre, die Gär- und Lagertanks in den Stadtkeller zu bringen.

Nun ist es vollbracht. Eckard Schwöbel übernimmt offiziell den Stadtkeller als Besitzer und mit dem Stadtkeller Bier 2011 (zwanzig elf) und dem 5-Korn Fortissimo Bier hat der Stadtkeller Luzern nun zum ersten Mal sein eigenes Bier. Mit einem grossen Fest mit Showacts wie Carlo Brunner, der Formation Fortissimo oder Alphorn Spielerin Lisa Stoll wurde der Beginn der Stadtkeller Ära mit Eckard Schwöbel gefeiert. Wie das Bier schmeckte und wie der Abend war - Stimmen dazu am Mittwochmorgen bei Maik Wisler in der Radio Pilatus Morgenshow.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:00