Zentralschweiz

Baustellen in der Ferienzeit: Diese Bahnstrecken sind im Sommer wegen Bauarbeiten gesperrt

SBB-Einschränkungen

Endstation Baustelle – auf diesen Zugreisen musst du mehr Zeit einrechnen

Matthias Schöpfer, 25. Mai 2024, 11:41 Uhr
Während der Sommerferien kommt es in der Schweiz und im Ausland zu Zugausfällen. Grund dafür sind Bauarbeiten.
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Während drei Monaten verkehren auf der Strecke Bern – Mailand wegen Bauarbeiten keine Direktzüge mehr. Nicht nur die Strecke nach Italien ist betroffen, auch wer mit der Bahn nach Deutschland, Österreich oder Frankreich reisen will, muss sich gedulden. Und auch innerhalb der Zentralschweiz gibt es Unterbrüche.

Wer von Bern nach Mailand reisen will, braucht Geduld. Die italienische Strecke zwischen Domodossola und Mailand ist vom 9. Juni 2024 bis zum 8. September 2024 wegen Bauarbeiten gesperrt. Während dieser Zeit werden Ersatzbusse eingesetzt. Diese bieten jedoch eine geringere Kapazität. Der Tessiner SP-Nationalrat Bruno Storni forderte die Verkehrskommission auf, eine Lösung für die Strecke Bern – Brig – Mailand zu finden.

Eine Möglichkeit wäre, die Züge über Borgomanero und Novara fahren zu lassen. Doch daraus ist nichts geworden: Entweder fährt man jetzt von Bern via Zürich Hauptbahnhof und dem Gotthardtunnel nach Mailand oder man nimmt in Domodossola den Bustransfer nach Mailand in Kauf. Wir haben dir aufgelistet, wo national und international im Sommer weitere Strecken gesperrt sind.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Zentralschweiz

Die SBB sanieren 2024 zehn Bahnunterführungen auf der Strecke Luzern Verkehrshaus – Küssnacht am Rigi – Immensee. Die Bauwerke stammen aus der Zeit des Neubaus der Strecke im 19. Jahrhundert. Die Arbeiten sind mit nächtlichem Lärm, Wochenendarbeit und Einschränkungen verbunden. Ausserdem sind zwei Vollsperrungen notwendig. Diese sind während der Sommerferien vom 7. bis 20. Juli 2024 zwischen Luzern und Küssnacht geplant. In dieser Zeit ist die Strecke für den Personenverkehr gesperrt und es werden Ersatzbusse eingesetzt. Auch im übrigen Bahnverkehr kommt es teilweise zu Einschränkungen.

Westschweiz

Zwischen dem 29. Juni 2024 und dem 18. August 2024 fallen die TGV-Züge zwischen Lausanne und Genf wegen Bauarbeiten zwischen Renens und Denges aus.

Nordwestschweiz

Die SBB sanieren den Hauenstein-Basistunnel auf der Bahnlinie Basel – Olten. Die Strecke ist eine der Hauptachsen des schweizerischen Personen- und Güterverkehrs. Aus diesem Grund wird die Strecke während des ganzen Jahres jeweils von Sonntag- bis Donnerstagabend ab 22 Uhr gesperrt. Vom 7. Juli 2024 bis 12. August 2024 erfolgt eine Teilsperrung. Dies führt zu Fahrplananpassungen, Umleitungen oder einzelnen Ausfällen. Zudem verkehren zwischen Basel SBB und Zürich keine TGV Lyra-Züge. Reisende von Zürich nach Paris müssen in Basel SBB umsteigen.

Die Rheinbrücke auf der Strecke Koblenz – Waldshut wird aus Altersgründen saniert. Betroffen sind die Züge S27 und S36, die auf dieser Strecke bis auf Weiteres ausfallen. Während dieser Zeit verkehren Bahnersatzbusse. Mitte 2024 wird die SBB zusammen mit der Deutschen Bahn eine Standortbestimmung vornehmen, wann die Züge wieder über die Brücke fahren können. Die SBB bittet deshalb die Pendlerinnen und Pendler, ihre Verbindungen vor Reiseantritt zu überprüfen.

Die Mühlebachbrücke auf der Bözbergstrecke ist ebenfalls eine wichtige Verbindung zwischen Basel und Zürich. Zwischen Mumpf und Stein-Säckingen führt die SBB seit Anfang Jahr bis April 2025 verschiedene Unterhaltsarbeiten an der Mühlebachbrücke durch. Diese Arbeiten führen vom 11. August 2024 bis 8. November 2024 zu Fahrplaneinschränkungen im Fricktal. Zudem fällt die Linie Rheinfelden – Frick von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr in beiden Richtungen aus. Auch bei der S1 Möhlin – Stein – Säckingen kommt es zu Ausfällen.

Ostschweiz

Wegen des Doppelspurausbaus im St.Galler Rheintal ist zwischen Sargans und Buchs SG vom 10. Dezember 2023 bis 25. Oktober 2024 mit Einschränkungen zu rechnen. Auf dieser Strecke verkehren Ersatzbusse. In der Nacht ist die Strecke mit Ausnahme der Samstagnacht sogar unterbrochen. Der Nightjet fährt wegen der Rheintalsperre eine Stunde früher ab Zürich. Der Railjet-Express hält bis 21. Juli 2024 und der Nightjet bis 25. Oktober 2024 nicht in Sargans. Am Wochenende vom 21. und 22. September 2024 ist die gesamte Strecke gesperrt. Die Züge werden umgeleitet.

Mittelland

Wegen Gleiserneuerungsarbeiten, der Anpassung des Bahnhofs Rupperswil und der Erweiterung der Publikumsanlagen im Bahnhof Lenzburg kommt es auf der Strecke Olten – Zürich, Rupperswil – Lenzburg – Othmarsingen an mehreren Wochenenden und teilweise bei den letzten Verbindungen am Abend zu Fahrplanänderungen.

Wegen Unterhaltsarbeiten an der Bahn-2000-Strecke kommt es auf dieser Linie immer wieder zu Zugverspätungen. Um die Unterhaltsarbeiten ohne grössere Probleme durchführen zu können, muss die Strecke jeweils für den Zugverkehr gesperrt werden. Aufgrund der nächtlichen Sperrung verkehren die betroffenen Fernverkehrszüge von Bern Richtung Olten, Basel SBB, Luzern, Zürich HB oder umgekehrt via Burgdorf. Die Reisezeit verlängert sich um 10 bis 15 Minuten. Zudem verkehren die Züge der Linie 5 von Biel/Bienne Richtung Zürich und umgekehrt via Oensingen mit einem Zeitzuschlag von fünf Minuten. Die Nachtsperren dauern jeweils von 22.30 bis 05.55 Uhr. Nicht nur nachts, sondern auch am Wochenende ist die Strecke gesperrt. Die betroffenen Tage sind hier ersichtlich.


Deutschland / Amsterdam Rheintalbahn

Mühsam wird es für Reisende nach Deutschland. Wegen Bauarbeiten ist die Strecke Mannheim – Frankfurt vom 15. Juli 2024 bis zum 14. Dezember 2024 gesperrt. In dieser Zeit fallen die Eurocity-Züge zwischen Basel und Hamburg aus. Auf diesen Strecken kommt es zu Umleitungen und Fahrzeitverlängerungen.

Stuttgart

Vom 3. August 2024 bis 6. September 2024 können die Intercity-Züge (IC) zwischen Zürich und Stuttgart wegen Bauarbeiten nicht durchgehend verkehren. Zum einen verkehren weniger IC-Züge, zum anderen muss in Stuttgart-Vaihingen umgestiegen werden.

Baden-Württemberg

Die Strecke zwischen Rastatt und Baden-Baden ist vom 9. bis 30. August 2024 für den Zugverkehr gesperrt. Zwischen Basel SBB und Baden-Baden verkehrt stündlich ein Intercity-Express (ICE). Auf der Strecke zwischen Baden-Baden und Rastatt ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Köln

Die Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt ist vom 16. Juli 2024 bis 16. August 2024 gesperrt. Genau in dieser Zeit trägt die Schweizer Nationalmannschaft ihre EM-Spiele in Köln aus. Bei der Rückreise in die Schweiz muss deshalb mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Zudem halten die Züge am Frankfurter Flughafen nicht an.

Amsterdam

Alle diese Sperrungen haben Auswirkungen auf die Strecke nach Amsterdam. Ab Mitte Juli wird der tägliche Direktzug in die niederländische Hauptstadt gestrichen. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig einen Platz im Nachtzug zu reservieren oder die Tagesverbindungen über Paris zu prüfen.

Wer mit dem Zug in die Sommerferien verreist, sollte sichergehen, ob der Zug normal fährt. 

© sbb

Frankreich

Aufgrund von Bauarbeiten nördlich von Dijon wird die Anzahl der TGV-Züge von Zürich und Lausanne nach Paris und zurück vom 13. August 2024 bis 14. Dezember 2024 von Montag bis Freitag reduziert.


Österreich

Zwischen dem 10. August 2024 und dem 9. September 2024 wird die Bahnstrecke zwischen Buchs SG und Feldkirch gesperrt. Der Nightjet und die tagsüber auf dieser Strecke verkehrenden Züge werden über St.Margrethen umgeleitet.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. Mai 2024 11:41
aktualisiert: 25. Mai 2024 11:41