Urner Kantonales

Joel Wicki gewinnt das Urner Kantonalschwingfest mit Blitzsieg

Florian Estermann, 22. Mai 2023, 09:20 Uhr
Joel Wicki gewinnt das Urner Kantonalschwingfest. Der Schwingerkönig setzt sich im Schlussgang erneut gegen Sven Schurtenberger durch. Die mögliche Revanche für das Luzerner Kantonalschwingfest ist Schurtenberger nicht gelungen.

Das Urner Kantonalschwingfest, ein Klassiker unter den Kantonalschwingfesten. Über 200 Schwinger waren anwesend, welche gut 3'200 Zuschauer ein Spektakel boten. Und auch das Wetter meinte es gut mit den Schwingfans. Sonnenschein, eine leichte Brise und gute 20 Grad – ein wunderbarer Frühlingstag.

Starkes Teilnehmerfeld trotz Absage

Insgesamt waren sechs Eidgenossen mit am Start. Kurzfristig absagen musste vor dem Fest nur Marcel Bieri. Neu im Teilnehmerfeld waren dafür mit Sven Schurtenberger und Mike Müllestein weiter Hochkaräter anwesend.

Das Fest bot gleich zu Beginn, beim Anschwingen beste Unterhaltung. So stiegen der Schwingerkönig und Zuger Kantonalsieger Noe van Messel zusammen ins Sägemehl. Der junge Zuger vermochte Wicki dann auch tatsächlich zu fordern. Es war aber bis zum Schlussgang der einzige Gegner, welcher Wicki unter Druck setzten konnte. Alle anderen Gänge gewann der Sörenberger souverän.

Wirklich absetzen konnte sich zwar niemand, trotzdem formierte sich ein Luzerner Trio auf den vordersten Plätzen. Dies waren Sven Schurtenberger, Sven Lang und eben dieser Joel Wicki. In Lauerposition auf Rang 4 Noe van Messel, welcher nach der Startniederlage gegen Wicki seine darauffolgenden Gänge ebenfalls gewinnen konnte. Und sein Notenblatt lässt sich sehen. Neben Wicki bekam van Messel im fünften Gang den zweitstärksten Gegner zugeteilt – Sven Schurtenberger. Er löste aber auch diese Aufgabe souverän und gewann gegen den Eidgenossen im ersten Zug.

Dies machte es aber nicht einfacher für die Einteilung. Denn weil Sven Lang seinen Gang gleichzeitig stellte, waren plötzlich vier Schwinger auf dem geteilten 2. Rang. Wer nun gegen den Schwingerkönig im Schlussgang antreten darf, wurde nach dem Festakt entschieden:

Und es war zur Überraschung vieler Sven Schurtenberger, welcher sich in seinem 5. Gang Noe van Messel hat geschlagen geben müssen.

Es kam im Schlussgang also zur Neuauflage von letzter Woche. Im Schlussgang vom Luzerner Kantonalen setzte sich Wicki mit einem Blitzsieg durch. Und auch heute sollte es nicht anders sein. Nach wenigen Sekunden und dem ersten Zug des Sörenbergers war das Fest entschieden. Der König ist und bleibt halt eben der König.

Quelle: Tele 1

Die Urner konnten überzeugen

Auch wenn kein Urner etwas im Kampf um den Schlussgang mitzureden hatte, konnten sie überzeugen. Allen voran Lukas Bissig, welcher den ersten Gang gegen Marc Lustenberger zwar verlor, die übrigen Gänge aber alle für sich entscheiden konnte. Konnte sich am Ende mit Rang 3 sogar noch über einen Lebendpreis freuen. Insgesamt gab es für die Hausherren sechs Kränze.

Das nächste Kranzfest in der Zentralschweiz ist das Ob-und Nidwaldner Kantonalschwingfest. Dieses findet am 04.06.2023 in Alpnach statt. Für Joel Wicki geht es aber bereits in einer Woche am Oberaargauischen Schwingfest weiter. Es wird für ihn der erste Test ausserhalb der Zentralschweiz sein.

Das ganze Fest gibt es hier zum Nachlesen:

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Mai 2023 12:26
aktualisiert: 22. Mai 2023 09:20