30 Meter hohe Neubauten: Pistor kann in Rothenburg wachsen | Radio Pilatus
Abstimmung

30 Meter hohe Neubauten: Pistor kann in Rothenburg wachsen

12. März 2023, 11:11 Uhr
Zwei 30 Meter hohe Gebäude bieten der Firma Pistor in Rothenburg künftig Platz, um zu wachsen.
© Gemeinde Rothenburg
Der Backwarenspezialist Pistor kann seine Ausbaupläne in Rothenburg realisieren. Das Stimmvolk hat am Sonntag den Bebauungsplan sowie die nötige Ortsplanrevision gutgeheissen und damit den Weg frei gemacht für zwei 30 Meter hohe Neubauten.

Das Lager- und Logistikgebäude sowie der Verwaltungsbau stiessen auf wenig Widerstand, die Stimmberechtigten sprachen sich mit einem Ja-Stimmenanteil von 88 Prozent (1725 Ja- zu 243 Nein-Stimmen) für den Bebauungsplan und die Ortsplanungsrevision aus. Die Stimmbeteiligung betrug laut Angaben der Gemeinde 35,5 Prozent.

Pistor will ausbauen, weil die bestehenden Warenumschlags- und Lagergebäude in Rothenburg an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Eine Weiterentwicklung sei nur noch mit zusätzlichen Flächen möglich. Für das Bauvorhaben wurden fast 32'000 Quadratmeter Landwirtschaftsland eingezont. Dies entspricht mehr als vier Fussballfeldern.

Das Unternehmen, das einen zweiten Standort in Chavornay VD betreibt, beschäftigt über 600 Mitarbeitende. Mit der Erweiterung des bestehenden Betriebs würden Arbeitsplätze in Rothenburg gesichert und neu geschaffen, hielt der Gemeinderat in der Botschaft fest.

Gegen das Projekt Einsprache erhoben hatte der VCS Luzern, weil er eine bessere Anbindung des Arbeitsgebiets Hasenmoos an den ÖV erreichen wollte. Dies gelang ihm, die Gemeinde Rothenburg und Pistor werden einen öffentlichen Busbetrieb während einer Pilotphase von drei Jahren finanzieren. Im Gegenzug zog der VCS die Einsprache zurück.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. März 2023 11:11
aktualisiert: 12. März 2023 11:11