Auf der A2

39-Jähriger prallt bei Knutwil in Leitplanke – verletzt im Spital

7. Februar 2024, 11:50 Uhr
Ein Autofahrer wurde bei einem Selbstunfall in Knutwil verletzt.
© Luzerner Polizei
Auf der Autobahn A2 bei Knutwil hat ein Autofahrer am Dienstagabend einen Selbstunfall gebaut. Er wurde dabei verletzt und anschliessend mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

In Knutwil kollidierte der Autofahrer aus noch unbekannten Gründen mit der Leitplanke, informiert die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Nach rund 120 Metern kam das Fahrzeug zum Stillstand. Der 39-jährige Fahrer wurde beim Unfall verletzt. Durch einen Rettungshelikopter wurde er ins Spital geflogen.

Die Polizei hat eine Blut- und Urinentnahme angeordnet und der Mann darf bis zum Entscheid des Strassenverkehrsamts kein Motorfahrzeug mehr lenken. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 15'000 Franken.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Februar 2024 11:53
aktualisiert: 7. Februar 2024 11:53